Mondlandung
Mondlandung
Foto: Unsplash
50 Jahre Mondlandung

Was ein Blowjob mit der Apollo 11 zu tun hat

«Good Luck, Mr. Gorsky» - um diesen Satz von Neil Armstrong rankt sich ein echt lustiger Mythos. Wir erklären dir, was es damit auf sich hat.

«That's one small step for (a) man, one giant leap for mankind.» Dies ist wohl einer der berühmtesten Sätze der Welt. Astronaut Neil Armstrong sagte ihn, als er aus der Apollo 11 hinaustrat und als erster Mensch überhaupt den Mond betrat. Es gibt aber noch einen zweiten Satz von Neil Armstrong, den er während seines Rückfluges zur Erde sagte und der für viel Spekulationen sorgte:
«Good Luck, Mr. Gorsky!"
Aber was meinte Neil Armstrong damit?
Wir erklären dir, welche lustige Geschichte aus Armstrongs Kindheit dahinter steckt:
Angeblich soll über 25 Jahre lang niemand genau gewusst haben, was Armstrong mit diesem Satz beim Rückflug meinte. Der Satz beziehe sich auf einen Vorfall aus seiner Kindheit. Er spielte mit seinem Bruder im Garten Baseball, als der Ball weit in den Garten der Nachbarn Mr. & Mrs. Gorsky flog - direkt vor das Schlafzimmer der beiden. Als der kleine Neil den Ball holen wollte, hörte er einen Streit des Ehepaares mit. Der Junge bekam gerade mit, als Mrs. Gorsky ihren Mann anschrie:
«Oralverkehr? Du willst Oralverkehr, sagst du? Den kannst du haben, wenn der Nachbarsjunge auf dem Mond herumspaziert!»
Und wie es der Zufall wollte, spazierte der Nachbarsjunge Neil dann eines Tages tatsächlich auf dem Mond herum. Dieses Ereignis sei Neil Armstrong während des Fluges wieder in den Sinn gekommen - deshalb: «Viel Glück, Mr. Gorsky!» Ob der Nachbar den gewünschten Oralverkehr jemals bekam, wurde uns nicht überliefert.
So hat es sich angeblich zugetragen, oder eben auch nicht. Hier kannst du alles zu diesem Mythos lesen.

Quelle: Virgin Radio Switzerland