Girl Power
Girl Power
Foto: Pexels
Netflix

Powerfrauen auf Netflix

Oft sehen wir nur Männer als Superhelden in Filmen oder Serien. Es gibt aber auch solche, die die Frauen in den Vordergrund stellen. Deshalb: Diese Serien musst du unbedingt schauen.

Oft sind in Filmen oder Serien Männer die Superhelden. Es gibt aber auch Serien, in denen Powerfrauen den Ton angeben und im Mittelpunkt stehen.

GLOW

Die Serie «GLOW» ist auf jeden Fall weniger düster wie «Game of Thrones», aber hat genauso viel Frauenpower. Sie spielt in den 80er-Jahren, wo sich Ruth (Alison Brie) und ihre beste Freundin Debbie (Betty Gilpin) einen Namen in Hollywood machen wollen. Es ist schwierig, ihren Träumen nachzugehen, der Konkurrenzkampf ist hart und so passiert es auch, dass die Freundschaft der beiden auseinanderbricht. Trotzdem kämpft jede für ihren Traum weiter und so treffen sie sich ausgerechnet wieder beim Dreh zu einer Frauen-Wrestling-Show. Eine Serie also, die Frauen in ihrem schwierigen Alltag zeigt.

Die Telefonistinnen

Die Anfänge der Frauen in der Arbeitswelt könnt ihr in der Serie «Die Telefonistinnen» miterleben. Sie spielt im Madrid der 1920er Jahre, wo die erste Telefonzentrale der Stadt eröffnet wird. Dies ermöglicht jungen Frauen einen Beruf als «Cable Girls», für den sich sehr viele Frauen bewerben. Doch nur wenige bekommen tatsächlich eine Stelle. Die Serie zeigt den Wandel der Zeit in die Moderne.

Girlboss

Vom Absturz zur Millionärin. Das ist die Geschichte von Sophia Amoruso (Britt Robertson), die als Jugendliche im Leben nie wirklich Fuss fassen konnte und sich später als Verkäuferin und Diebin über Wasser hält. Von zu Hause aus gründet sie einen Online-Secondhand Shop, auf dem sie Vintage Mode verkauft. Damit wird sie zur Millionärin. Diese Serie zeigt, dass nicht nur Männer als Unternehmer erfolgreich sein können. Übrigens: Die Geschichte von Sophia Amoruso ist so wirklich passiert.

The Crown

Ebenfalls eine Serie, die auf einer wahren Geschichte, nämlich die der britischen Königin Elizabeth II (gespielt von Claire Fox) basiert. Die ganze Serie zeigt, wie sie als junge Frau die Aufgabe übernehmen muss, das berühmteste Königreich der Welt zu führen und eng mit ganz vielen Premierministern zusammenarbeiten muss. Die Serie zeigt auch, wie sich das Leben und vor allem das Privatleben als Königin verändert.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

An anxious journey for Elizabeth. #TheCrown

Ein Beitrag geteilt von The Crown (@thecrownnetflix) am

Game of Thrones

Im Kampf um den «Eisernen Thron» mischen nicht nur Männer, sondern auch richtige Powerfrauen mit. Das beste Beispiel dafür ist Daenerys Targaryen (Emilia Clarke), die eine Armee losschickt, um den Thron zu erobern und um für Gerechtigkeit zu kämpfen. Aber auch Arya Stark (Maisie Williams), eine richtig gute Schwertkämpferin und ihre Schwester Sansa Stark (Sophia Turner), die immer wieder von Gewalt betroffen ist, dieser aber entgegenhält, verkörpern starke Frauen. Cersei Lannister (Lena Headey) kämpft im männerdominierten System ebenfalls für den Thron und Margaery Tyrell (Nathalie Dormer) kämpft dafür, ihre Position als Königin zu behalten.

Sehr viele echt starke Frauen kämpfen darum, einen Platz in ihrem Land zu bekommen, welches bis anhin die Männer geführt haben. Übrigens wird die 8. Staffel (die finale Staffel) am 14. April auf dem amerikanischen Sender HBO ausgestrahlt.

Werbung

Quelle: CH Media Video Unit / HBO

Quelle: Virgin Radio Switzerland