Foto: Unsplash

Fails

Diese Marken haben ihre Logos ziemlich versaut!

Netflix hat sein Intro gewechselt – und es ist hübsch. Aber wie steht's bei anderen? Wir haben mal andere Logos unter die Lupe genommen.😅

Das Logo der Olympischen Spiele 2012 in London gilt als eines der schlechtesten Logos aller Olympischen Spiele. Auf den ersten Blick sieht es eher aus wie ein Formen-Chaos. Dabei soll es die Zahl 2012 darstellen. Na, wenn ihr es euch jetzt nochmal genauer anschaut, sieht es fast so aus, als würde Lisa Simpsons in einer etwas fragwürdigen Position stehen.

Foto: brandsoftheworld.com

Nicht nur Netflix hat graphische Änderungen vorgenommen, auch «Zara» wollte ein etwas moderneres Logo. Also haben sie die Buchstaben einfach zusammengedrückt. Hoffen wir einfach, dass «Zara» für diese Logoänderung nicht auch zwei Jahre gebraucht hat, wie Netflix für die Änderung seines Intros. Auf jeden Fall können wir uns vorstellen, wie sich das Logo von «Zara» in den nächsten Jahren verändern wird. 😂

Amerika, das Land das über allen anderen steht, oder? In Sachen Logo ist es auf jeden Fall nicht spitze. Es sollte ja das Weisse Haus abbilden, aber wenn ihr genauer hinschaut, könnt ihr sehen, dass die zwei Türmchen fehlen!

Foto: whitehouse.gov

Foto: Unsplash

Der Store «7 Eleven» gibt es in der Schweiz zwar nicht, aber das Logo kennt ihr sicher. Habt ihr aber schon mal gemerkt, dass das Wort «Eleven» in Grossbuchstaben geschrieben ist, bis auf den Buchstaben «n»? Ist das ein Schreibfehler, hatte es keinen Platz oder sah es einfach nicht gut aus mit einem grossen «N»?

Foto: rd.com

«Coca-Cola» brachte einen neuen Eistee raus – den «Fuzetea». Das Problem: In der Schweiz kommt das nicht so gut, weil es nach einem Schimpfwort klingt. Deshalb steht auf allen Flaschen im Ausland «Fuzetea», nur in der Schweiz wird es mit einem «s» geschrieben. Die, die sich diesen Namen überlegt haben, konnten wahrscheinlich kein Schweizerdeutsch, sonst hätten sie wohl früher gemerkt, dass «Fuze» und «Futz» zu ähnlich klingt... Für die Namensänderung musste «Coca-Cola» übrigens eine Million Franken zahlen. 

Foto: 20min.ch

Zum Schluss noch etwas für die unter euch, die Geometrie lieben! Hättet ihr je vermutet, dass etwas beim Logo von «Google» nicht stimmt?! Es sieht ja eigentlich sauber aus, aber wenn ihr mal nur das «G» anschaut, merkt ihr vielleicht, dass da etwas nicht stimmt. Ja, okay, man muss schon ganz genau hinsehen. Aber das «G» ist kein normales «G», weil es kein schöner Kreis ist... Da hat wohl jemand beim Geometrie-Unterricht nicht richtig aufgepasst!

Virgin Radio Hits
Video Icon
Live
  • Virgin Radio Hits
    Virgin Radio